Startseite
Aktuelle Tiernachrichten
Tiernachrichten Archiv
Dezember 2008
Januar 2009
Februar 2009
März 2009
Hundebilder
Lustige Hundebilder
Hunde-Videos
Hunde-Erziehung
Hundegesetze
Wölfe in Deutschland
Impressum
Defekter Link
Partner



Hochansteckende Viruserkrankung auch für Hunde, Marder gefährlich

Potsdam (ddp-lbg). In Potsdam sind in diesem Jahr bereits zahlreiche Füchse an der auch für Hunde lebensgefährlichen Staupe gestorben. Jäger hätten bereits 30 Tiere aus dem Gebiet der Landeshauptstadt zur Untersuchung in das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt gebracht, teilte eine Sprecherin der Stadtverwaltung am Freitag mit.

Bei der Staupe handelt es sich um eine hochansteckende Viruserkrankung, die für Hunde, Marder und Kleinbären gefährlich ist. Auf Menschen ist die Erkrankung nicht übertragbar. Dagegen ruft der Erreger beim Fuchs und Hund krankhafte Prozesse der Haut, Schleimhaut und des zentralen Nervensystems hervor. Insbesondere die sogenannte nervöse Form der Staupe endet meist tödlich. Gefährdet sind neben Welpen auch ältere Tiere, sofern sie nicht geimpft sind. Um eine Ansteckung zu verhindern, sollten Besitzer ihre Tiere durch eine Impfung vor Staupe schützen und den Kontakt zu Wildtieren vermeiden. (ddp)

[zurück]