Startseite
Aktuelle Tiernachrichten
Tiernachrichten Archiv
Dezember 2008
Januar 2009
Februar 2009
März 2009
Hundebilder
Lustige Hundebilder
Hunde-Videos
Hunde-Erziehung
Hundegesetze
Wölfe in Deutschland
Impressum
Defekter Link
Partner



Naturwächter führen die Gäste vom Nationalparkhaus Criewen aus zu den Beobachtungsplätzen

Criewen (ddp-lbg). Der Nationalpark Unteres Odertal lädt für den 20. bis 22. Februar zu den Singschwantagen 2009 ein. Auf Exkursionen können Besucher die Vögel und deren melancholischen Gesang erleben, wie das Umweltministerium am Mittwoch ankündigte. Naturwächter führen die Gäste vom Nationalparkhaus Criewen aus zu den Beobachtungsplätzen. Vorträge vermitteln Wissenswertes über den nordischen Schwan.

Die 3. Singschwantage werden am 20. Februar von Nationalparkleiter Dirk Treichel und Schwedts Bürgermeister Jürgen Polzehl (SPD) eröffnet. Höhepunkt ist am 21. Februar ein «Bunter Abend zum Singschwan» im Nationalparkhaus, wie die Veranstalter mitteilten. Dabei wollen zwei Schauspieler der Uckermärkischen Bühnen Schwedt die Besucher in die Märchenwelt der Schwäne entführen. Zudem berichten Ornithologen und Landwirte über ihre Beobachtungen des Singschwans.

Der sagenumwobene Vogel verdankt seinen Namen den weithin hörbaren, glockenartig klingenden Rufen. Das Untere Odertal ist für die in Nordeuropa beheimateten Singschwäne eines der wichtigsten Winterquartiere. In manchen Jahren halten sich hier den Angaben zufolge bis zu 1500 der Tiere auf. Dem bekannten Höckerschwan gleichen die Singschwäne in der Größe und im Weiß des Gefieders, sie unterscheiden sich jedoch durch den gelbschwarzen Schnabel. (ddp)

[zurück]